Theresia Hillebrand: Rotkäppchen, Musee Charmay

Tatort Rotkäppchen

Letzten Monat hatte Theresia Hillebrand die Möglichkeit, an der Papierkunst-Triennale in Charmey (Schweiz) teilzunehmen, mit der Arbeit „Rotkäppchen“, neu inszeniert als „Tatort“, der deutschsprachigen Krimiserie.

Die Triennale fand bereits zum 10. Mal statt und spiegelt das breite Spektrum der zeitgenössischen Papier-Kunst wider. In seinem 27-jährigen Bestehen hat das Museum  bisher die Arbeiten von 460 Künstler*innen aus 36 Ländern ausgestellt.

Leider wurde die Ausstellung bedingt durch den 2. Lockdown nach kurzer Zeit wieder geschlossen. Die Veranstalter haben den Teilnehmern aber immerhin einen virtuellen Rundgang durch das Museum zur Verfügung gestellt. Ein kleiner Hinweis: die Arbeit von Theresia Hillebrand findet sich im letzten Raum des Rundgangs.

Auf alle Fälle ein Besuchs-Tipp für Papier-Fans in Nach-Corona-Zeiten!

0 Kommentare zu “Tatort RotkäppchenKommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.