Ausschreibungen

Licht-Blicke

Ausstellung des Ravensburg-Weingartener Kunstvereins im Hl.-Geist-Spital vom 13.10.2021 bis 24.11.2021

Natürlich hätten wir gerne alle auch einen Lichtblick nach der Coronazeit. Wir möchten aber gerne über eine Aufbruchstimmung hinaus eine durchaus nachdenkliche, aber insgesamt positiv stimmende Ausstellung mit verschiedenen, erhellenden(?) Gedanken und Blickwinkeln auf das Licht, auf Spots, Blitzlicht und Lichtkegel, und auch auf das Licht hinter dem Schatten zeigen – von wärmendem Licht und kaltem, von fernem oder blendendem.

Gesucht werden aktuelle Arbeiten, (maximal aus den letzten zweieinhalb Jahren, Stichtag ist der 1.1.2019) der Kunstsparten Malerei, Objekt, Fotografie, die sich wörtlich oder im übertragenen Sinne in das Ausstellungskonzept einpassen und die geeignet sind, in der Eingangshalle des Heilig-Geist-Spitals präsentiert zu werden (keine ständige Aufsicht).  Lichtprojektionen sind im Rahmen einer Zusatzveranstaltung abends möglich.

Der Aufbau erfolgt an spitaleigenen Stellwänden (cremeweiß) sowie auf an die Wand gelehnten Holzplatten (Anthrazit). Die max. Breite ist jeweils 94 cm, Skulpturen (max. 1,95 m hoch) können auf Podesten oder dem Steinboden stehen, benötigen bei letzterem aber eine Filzunterlage. Vitrinen mit Glaskästen 30x30x30cm stehen zur Verfügung.

Die eingereichten Projektideen und Arbeiten werden anonymisiert und von einer Jury, bestehend aus 2 Kunstinteressierten und 2 nicht teilnehmenden KünstlerInnen, begutachtet und für die Ausstellung ausgewählt. Die ausgewählten KünstlerInnen werden zeitnah über ihre Teilnahme an der Ausstellung informiert. Das Einhalten des Themas ist verpflichtend.

Zur Ausschreibung , Download Bewerbungsformular

ARTSalem

Die Schule Schloss Salem sucht nach einem Format, um ihren SuS einen Einblick in das Arbeiten und Denken von freischaffenden Künstlern zu ermöglichen. Die Idee ist noch recht jung und so freuen wir uns auch auf Ihre Anregungen und Vorschläge.

Folgende Eckpunkte beschreiben die Richtung, in die es gehen soll: entwickelt werden soll eine Veranstaltungsreihe („ARTSalem“) bei der Künstlerinnen und Künstler einen Wochenendworkshop (Samstag und Sonntag, für ca. 10 bis 15 SuS der neunten bis zwölften Jahrgangsstufe) anbieten. Die entstandenen Arbeiten (evtl. in Kombination mit eigenen Arbeiten) werden an den drei Standorten und auf der Homepage präsentiert. (Preisangaben und Verkauf von eigenen Werken ist möglich.)

Die Unkosten für An- und Abreise sowie Kost und Logis übernimmt die Schule. Ein Honorar für die angebotenen Vorträge / Präsentationen (mit evtl. größerer Teilnehmerzahl) und Workshops wird gezahlt. (Werkzeuge und Materialien für den Workshop sollen nicht vom Künstler bezahlt werden)

Bei Interesse und bei Fragen hierzu melden Sie sich direkt bei simon.mueller@schule-schloss-salem.de