Offene Ateliers in Lindau-Zech

UTE REINCKE – DAGMAR REICHE

Samstag 26.09.2020, 12.00 bis 18.00 Uhr, Zechwaldstraße 1 (Zechwald-Areal), 88131 Lindau.

Ein Industrieareal – zwei Malerinnen. Räume, in denen Strümpfe und Autoteile
produziert wurden – und heute kreative Werke entstehen. Die beiden Künstlerinnen Ute Reincke und Dagmar Reiche öffnen ihre Arbeits- und Ausstellungsräume im Zechwald-Areal, wo sie seit dem Frühjahr 2019 nebeneinander arbeiten.

Ute Reincke führt durch ihre Werke in Stimmungen und diffuse Atmosphären. Auf der Suche nach dem Bild bewegt sie sich in drei klassischen Genres der Malerei: Landschaft, Portrait, Stillleben. In träumerisch entleerten Situationen der Gegenwart sucht sie eine harmonische Synthese.

Dagmar Reiche mag die vielschichtige Stille. In verschiedenen Techniken lotet sie aus, wie sich geheimnisvolle Ebenen und Luftigkeit in einem Werk vereinen lassen. Sie spannt dabei den Bogen von Gegenständlichem zu Abstraktion, von Linie zu Fläche, von Malerei zu Grafik.

Selbstverständlich werden die Corona-Auflagen eingehalten – deshalb bitte Mundschutz mitbringen. Vor den Atelier- und Galerieräumen ist draußen viel Platz, ggf. die Wartezeit zu überbrücken. Die beiden Künstlerinnen freuen sich auf interessierte Gäste und spannenden Austausch.

Parken bitte außerhalb des Zechwald-Areals. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Ute Reincke, ute-reincke@web.de, +49 157 871 179 30
Dagmar Reiche, info@kunstreiche.de, +49 173 52 55 128, www.kunstreiche.de

0 comments on “Offene Ateliers in Lindau-ZechDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.