Carola Weber-Schlak: Aufbruch ins Konkrete. Ausstellung im Seenema Bad Waldsee

Aufbruch ins Konkrete

Papier- und Flechtarbeiten von Carola Weber-Schlak im Stadtkino Seenema, Bad Waldsee

Carola Weber-Schlak, geboren in Lübeck, lebt und arbeitet seit 2000 in Ravensburg. Die ausgebildete Goldschmiedemeisterin bearbeitet überwiegend Papier in unterschiedlichster Form. Bei ihr besiedelt das Papier, bemalt, geschnitten und gedreht, gefaltet oder geknotet die Bildflächen und verwandelt diese in dreidimensionale Papierobjekte.

Die vergangenen Wochen waren eher die Zeit für stille Kunstbetrachtungen.

Die  Papier- und Flechtarbeiten von Carola Weber-Schlak, die seit dem 11.4.21 in den Räumen des Stadtkinos Seenema in Bad Waldsee ausgestellt waren, konnten nur in kleinem Kreis, in kleinen persönlichen Führungen betrachten werden.

Am Sonntag, 11.07.2021, ist nun erst- und letztmalig eine öffentliche Besichtigung von 12.00 bis 16.00 Uhr im Rahmen einer verteilten Finissage möglich.

Zur Finissage am Sonntag begrüßt Marianne Jocham; jeweils um 12.00 bzw. 14.00 Uhr gibt es eine Einführung in  Werke und Arbeitsweisen der Künstlerin – ohne Anmeldung, ohne Test, „nur“ mit Maske. Ein Gläschen Sekt im Kinosaal ist auf den angegebenen Sitzen auch ohne Mund-Nasen-Schutz möglich.

Zu sehen ist eine Bandbreite von über 30 Papier- und Flechtarbeiten: Bemalt, geschnitten, gedreht und verflochten – manch neues Bild in neuen Farben, aber auch  Bekanntes ergänzt und überarbeitet. Kleine Farbspielereien dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen.

Lasst Euch überraschen – Carola Weber-Schlak ist die gesamte Zeit von 12.00 bis 16.00 Uhr anwesend und steht bereit.

Ausstellung im Stadtkino Seenema, Biberacher Str. 29, Bad Waldsee. Ursprünglich geplant vom 11.04. bis 30.05.2021, letzmalig und erstmals öffentlich am 11.07.2021 im Rahmen der Finissage.

0 Kommentare zu “Aufbruch ins KonkreteKommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.