Newsletter

Kurz-Newsletter 11/2018

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins!

Bevor sich viele in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub verabschieden, möchte ich Euch noch eine kleine Nachlese an Terminen bzw. Informationen mit auf den Weg geben

Krippe im EK

Peter Hecht hat dieses Jahr seine große Krippe im Empfangsbereich des Elisabethenkrankenhauses aufgebaut und möchte damit allen Kranken, Bediensteten und Besuchern eine Freude bereiten. Der Zugang ist für alle Interessierten frei.

Kostenlose Fortbildung für Ehrenamtliche: Pressearbeit mit Erfolg

Die Stadt Weingarten bietet in Kooperation mit der Volkshochschule kostenlose Fortbildungen für bürgerschaftlich Engagierte an.

Im nächsten Seminar geht es um erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. Bernd Adler, Redakteur der Schwäbischen Zeitung, beantwortet die Frage, die sich viele Ehrenamtliche stellen: Wie komme ich mit meinem Anliegen in die Zeitung? Er gibt Tipps, wie Presseberichte aufgebaut und formuliert werden, damit sie eine Chance auf Veröffentlichung haben. Er verrät auch, wie man gute Fotos macht. Ein wesentlicher Teil des Workshops sind Beispiele und praktische Übungen.

Workshop Pressearbeit mit Erfolg:
Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 bis 21 Uhr, VHS, Gebäude Bücherei, Abt-Hyller-Straße 19, Raum 2. Anmeldung bei der VHS.

Schnupperkurs „Airbrush“ bei Spencer

Wie beim letzten Kunststammtisch vereinbart findet am Mittwoch, 23.01.19 bei Spencer (Wolfgang Hengge) in Baienfurt abends ein kleiner Schnupperkurs zum Thema Airbrush statt. Beginn 19.00 Uhr. Dauer ca. 2 1/2 – 3 Stunden. Im kleineren Kreis führt Spencer uns praktisch vor, wie seine Werke entstehen.

Bitte direkt bei ihm anmelden (0751 – 44343, info@spencer-design.de 

Wer selbst bei ihm künstlerisch tätig werden möchte, kann sich zu seinen Airbrush-Kursen (Grundkurse, Aufbaukurse, Einzeluntericht) anmelden. Im Januar finden sie wieder statt. Gutscheine dafür gibt es übrigens auch.

Für die Kino-Interessierten

Montag 17.12. bis Mittwoch 19.12. läuft in der Linse in Weingarten noch der Dokumentarfilm zu Moritz Daniel Oppenheim. Jeweils 20:15 Uhr.

Euch allen noch eine schöne Vorweihnachtswoche!

Herzliche Grüße
Eure Carola Weber-Schlak

Newsletter 10/2018

Liebe Mitglieder,

bei der Jahreshauptversammlung hat es sich wieder gezeigt: Wir hatten ein kurzweiliges und gut gefülltes Jahr 2018! Den gesamten Jahres-Rückblick sende ich Euch parallel zum Newsletter mit. Und einen kleinen, aber aktuellen Rückblick findet Ihr hier, wie gewohnt bei „Nachlese und Vorschau“.

Euch allen eine besinnliche wie frohe Adventszeit! Freuen wir uns auf ein spannendes und kunstreiches 2019!

Nachlese

Kunststammtisch November

Unser letzter Kunststammtisch führte uns zu Wolfgang Hengge (Spencer) in seine
Werkstatt nach Baienfurt-Niederbiegen. Dort zeigte er uns, wie vielfältig die Firma Spencer design Airbrush einsetzt, wie Airbrush funktioniert und für was für Oberflächen und Wände es alles verwendet werden kann! Dem ein oder anderen von uns hat es gleich in den Fingern gejuckt. Wie gut, dass Spencer auch Kurse in Airbrush anbietet! Kontakt: www.spencers-design.de

Kunststammtisch Dezember

Unser nächster Kunststammtisch findet am Montag, 3. Dezember, wie gewohnt um 20 Uhr statt. Wir treffen uns zu einem kleinen Jahresausklang im Kulturzentrum Linse, Liebfrauenstr. 58, 88250 Weingarten. Agnes Schiller von der Linse-Galerie hat versprochen, in ihrem übervollen Terminkalender ein Plätzchen freizuschaufeln und vorbeizuschauen. Bestimmt hat sie spannende Infos für uns. Nachdem die Linse bewirtet ist findet jeder sicher auch kulinarisch etwas für sich.

Vorschau

Kunststammtisch Januar

Der Januarstammtisch findet am 8.1.19 im Büro von Jochen Brenner (Südwestring) in der Abt-Hyller-Str. 4 in 88250 Weingarten statt. Nach unserem lockeren Ausklang im Dezember ist beim Januarstammtisch wieder Gelegenheit, sich und eigene Projekte vorzustellen, sich den einzelnen Orga-Gruppen des Kunstvereins (z.B. Gruppe „Ehrenamtsmesse“, Skulpteure,…) anzuschließen und einfach sich miteinander auszutauschen.

Ehrenamtsmesse 2019

Nach 2015 hat sich der Kunstverein auch für die Ehrenamts-Messe 2019 angemeldet. Sie findet am 7. April in der Oberschwabenhalle RV statt. Rund 140 Organisationen werden ihre Arbeit an diesem Tag präsentieren und mit den Besuchern ins Gespräch kommen. Die Messe ist damit eine der größten Plattformen für Bürgerschaftliches Engagement. Wir haben uns bereits für einen Stand angemeldet und den Beitrag für den offiziellen Flyer abgegeben. Wer an dem Tag dabei sein mag: Termin schon mal vormerken. Am Januar-Stammtisch wollen wir eine Orga-Gruppe für die Standgestaltung zusammenstellen.

Pinwand

Unser Mitglied Karin Novak ist auf der Suche nach einem gebrauchten Zeichenschrank sowie einem Tischstapeltrockner A1. Wer seinen loswerden möchte bzw. einen Tipp hat bitte melden!

Buch zu „Pillars of Freedom“

Das Buch „Ich bin die Freiheit – Ansichten zu den Säulen der Freiheit“ von Alfred Mevissen (Autor und Initiator), an dem Mitglieder der Skulpturengruppe `Bettenreute` (Diana Hessenthaler, Markus Meyer, Piepe Hawran, Mirko Siakkou-Flodin) sowie weitere Künstler der Region Ravensburg beteiligt sind, ist fertig und sehr schön geworden!

Wer ein Exemplar möchte: Piepe hat ein paar bestellt und kann welche abgeben. Ansonsten: Bestellung unter Order.pof@nibe-verlag.de, Verkaufspreis von 29,95 €, zzgl. Versandkosten. Nähere Info unter www.pillars-of-freedom.com

Künstlerfilme in der Linse

Der Herbst ist in vollem Gange, und nach einer langen Sommerpause kommen in der
LINSE Weingarten wieder Künstlerfilme auf die Leinwand. Von Donnerstag, den 13.12. bis Sonntag, 16.12. um 18.00 Uhr sowie Montag, 17.12. bis Mittwoch 19.12. jeweils um 20.15. das Künstlerportrait: MORITZ DANIEL OPPENHEIM

Das erste Mal widmet sich ein Dokumentarfilm dem „ersten jüdischen Maler des 19.
Jahrhunderts“ – Moritz Daniel Oppenheim – der mit seinen Genredarstellungen ein
jüdisches Selbstbewusstsein in der Kunstgeschichte etablierte und sich stark für den
interkonfessionellen Dialog einsetzte – ein Thema, das auch heute aktueller kaum sein
könnte. Im Juli 2015 wird in Hanau bei Frankfurt/M., der Heimatstadt des Künstlers, ein
Denkmal gesetzt – das bislang erste seiner Art. Dies nimmt die Dokumentation zum Anlass, die Lebenslinie Oppenheims nachzuzeichnen und den Menschen hinter der Statue emotional erlebbar werden zu lassen.

Zu Besuch in Brest
Ein Bericht von Piepe Hawran

Brest in Weissrussland ist seit 1989 die Partnerstadt der 5 Gemeinden im mittleren Schussental (Ravensburg, Weingarten, Berg, Baindt und Baienfurt). Im nächsten Jahr feiert Brest das 1000-jährige Bestehen und die 30-jährige Partnerschaft mit dem Gemeindeverband mittleres Schussental.

In den letzten 29 Jahren gab es einen regen Bürgeraustausch zwischen den Partnergemeinden. Seit einigen Jahren gibt es im Oktober in Brest „deutsche Wochen“, organisiert von einer in Brest lebenden Lehrerin aus Zwickau. So hatte ich vom 15.-20. 10. 2018 die  Gelegenheit nach Brest zu reisen, dies mit dem Ziel, Kontakt zu Künstlern in Brest herzustellen.

Diese Gelegenheit wurde von Volker Jansen, dem Vorsitzenden der Ost-West-Gesellschaft aus Weingarten ermöglicht. Bei den Vorbereitungen erfuhr ich, dass der Weingartener Zahnarzt Wilhelm Reinhold in den letzten Jahren schon mehrfach Ausstellungen für Künstler aus Brest in unserer Region organisiert hatte, so z.B. im Heilig Geist Spital in Ravensburg und in der Linse in Weingarten.

Durch die gute Kontaktvorbereitung war es mir möglich, mehrere Künstler zu treffen und eine Vernissage in der städtischen Galerie zu besuchen. Sogar vom stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Kravchuk, wurde ich empfangen. Von seiten der Künstler besteht großes Interesse an einem Künstleraustausch mit uns. Ich
habe zugesagt, dies bei unserem Kunstverein zu kommunizieren, was ich hiermit tue.

Brest liegt direkt an der polnisch-weissrussischen Grenze, ca. 1.400 km von Ravensburg
entfernt, und hat rund 350.000 Einwohner. In den letzten Jahren wurde in einer Parkanlage zwischen zwei großen Straßen eine Allee der Laternen angelegt. Die dort aufgestellten Laternen wurden von Unternehmen gespendet und von lokalen Künstlern gestaltet.

Die Idee, dass die Gemeinden im mittleren Schussental zu den Jubiläen im Jahr 2019 eine Laterne, gestaltet von Metallkünstlern aus unserer Region, schenken könnten, wurde leider abgelehnt: Die Finanzierung eines solchen Vorhabens lasse sich mit den Richtlinien für die Vergabe der von den Gemeinden für die Partnerschaft aufgebrachten Gelder nicht vereinbaren und man habe vor, sich an der Anschaffung eines Ultraschallgeräts für die Städtische Kinderklinik zu beteiligen.

Bei meinem Gespräch mit dem stellvertretenden Bürgermeister in Brest kam die Idee, vielleicht für eine andere Grünanlage ein Objekt zu gestalten, evtl. zusammen mit dortigen Künstlern. Ideen gibt es viele. Doch nun sollten Taten folgen. V.a. brauchen wir auch Leute, die mit Russisch aushelfen können.Wer Interesse an diesem Thema hat, kann sich bei Piepe Hawran oder bei Peter Bischoff melden.

Immer auf dem Laufenden

Viele wissen es vielleicht noch nicht: alle Veröffentlichungen auf der Kunstvereins-Homepage lassen sich abonnieren! Einmal angemeldet, erhaltet Ihr automatisch innerhalb weniger Minuten neu veröffentlichte Beiträge per Mail und seid so jederzeit auf dem aktuellen Stand!

Die Anmeldung ist ganz einfach: Neben jedem Beitrag auf unserer Homepage gibt es das Feld: Abonnieren. Wenn Ihr hier Eure Mail-Adresse eintragt und abschickt, erhaltet Ihr eine Mail, die Ihr bitte noch bestätigt. Et voilà, schon läuft der Info-Service!

Ausstellungen/Einladungen

Um den Überblick zu bewahren sind bei den Ausstellungen unserer Mitglieder die Namen fettgedruckt.

05./06.01.2019
Offenes Atelier: Markus Meyer: Objekte und Skulpturen, Daniela Eneidi Pahle: Malerei, Fotografie, Bodypainting. jeweils ab 14 Uhr. Gewerbliche Schule, Eingang an der Treppe, Gartenstr.128, 88212 Ravensburg

Noch bis 09.12.2018
„Zurück in die Zukunft – Bilder und Erinnerungen“. Erika Lohners Abschiedsausstellung nach 20 Jahren Ehrenamtliche Leitung in der Plattform 3/3 Galerie im Kulturhaus Kaserne , Fallenbrunnen 17, Friedrichshafen Fr., Sa., So. jeweils 14 – 18 Uhr

Noch bis 24.02.2019
Präsentation Sammlung Selinka: Pierre Alechinsky

Noch bis 24.02.2019
Martha Jungwirth: „Panta Rhei“, Kunstmuseum Ravensburg

Noch bis Ende Januar 2019
Carmen Bihler im Café Sterkel im ALPENLAND Haus der Betreuung am Mehlsack, Seestraße 26, Ravensburg

Noch bis 08.03.2019
„In allem Ende liegt ein Anfang“. Momentaufnahmen aus Bezner-Hallen und Weissenauer Bleiche. Fotografen des Ravensburg-Weingartener Kunstvereins. Neues Rathaus, Seestr. 9, Ravensburg.

Noch bis 09.03.2019
„Wald“. Malerei, Grafik und Skulpturen u.a. von Richard Allgaier. Schulmuseum Ichenhausen. Di – So 10 – 17 Uhr. Mit den Veranstaltungen „Im Wald gibt’s mehr als Bäume“ (Dez./Jan.) und „Denkmal im Wald“ (Feb.)

Bis zum nächsten Newsletter!

Herzlichst
Eure Carola Weber-Schlak

Übersetzen