Newsletter

05/2020

Liebe Mitglieder,

hoffentlich geht es Euch allen gesundheitlich soweit gut! Meldet Euch bitte, wenn Ihr Hilfe benötigt!

Heute kommt ein Newsletter mit ein paar Eurer Ideen und Reaktionen zur ausstellungslosen Zeit. Viele nutzen sie offensichtlich für konzentrierte Atelierarbeit. Oder auch einfach zum Aktualisieren und Ausmisten 🙂

Wir sind da: „Home office“

Im letzten Newsletter baten wir um einen Blick in Euer „Home office“, sprich Euer Atelier. Die ersten Fotos kamen prompt. Vielen Dank! Nun sind wir gespannt auf weitere! Wer noch Bilder aus seinem Atelier hat und einverstanden ist, dass das Foto mit Name (und eventuell Ateliername) auf der Homepage und bei Facebook/instagram erscheint: Bitte ein Foto an kunst@ravensburger-kunstverein.de unter dem Kennwort „Ich bin da“ senden!

Kunsterforschung

Agnes Keil und Peter Heel aus Engelboldshofen haben uns eine kleine Anregung zur Kunsterforschung geschickt. Lang ist´s her, dass Peter seine „Möbel für Eilige“ bei uns ausgestellt hat, damals noch in der Waldhorn – Lounge. Wer die Beiden noch nicht kennt: www.agneskeil.de und www.peterheel.de

Artbox Talent 30 Days

Von Mirko kommt ein Hinweis auf das ideale April – Projekt: ARTBOX TALENT 30 Days.
Einige von Euch waren ja schon bei Rochester USA und Zürich 1.0 dabei. Hier nun das nächste Projekt! ARTBOX TALENT – Wir möchten gemeinsam ein Projekt starten – bist Du dabei? Wir starten ein grosses weltweites Kunstprojekt und hoffen, dass auch Du ein Teil davon wirst!

Wie funktioniert das ARTBOX.TALENT „TOGETHER WE ARE ONE“ Projekt?
Wir möchten mit Künstlern aus der ganzen Welt EIN RIESEN GROSSES Kunstwerk erschaffen, mit welchem sie eine wichtige Botschaft verbreiten können. Das Kunstwerk soll zeigen, wie Menschen aus aller Welt zusammen etwas grossartiges schaffen können. Dank der heutigen digitalen Medien kann jeder Künstler von Zuhause aus seinen eigenen Beitrag dazu leisten. Unser Team wird danach alle Einzelteile zu einem grossen Kunstwerk zusammenfügen. Das Kunstwerk wird ca. 6 x 2 Meter gross, wenn alle Teile zusammengefügt sind! Dieses Kunstwerk wird dann im August 2020 an der grossen SWISSARTEXPO im Zürcher Hauptbahnhof ausgestellt. Alle Künstler, die daran mitgewirkt haben, werden an der Ausstellung namentlich neben dem Kunstwerk erwähnt. Natürlich erhält auch jeder Teilnehmer ein Foto des fertigen Kunstwerks an der SWISSARTEXPO!

So funktioniert es:
1. Klicke auf den Button und lade die Vorlage herunter. Drucke die Vorlage aus. (Wenn Du digitale Kunst machst, öffne sie in Deinem Programm).
2. Male 30 Tage lang jeden Tag EIN Feld aus. Du kannst dafür jede Technik, jeden Stil und jede Farbe benutzen, die Dir gefällt! Fülle jedes Feld mit der Farbe aus, die am besten beschreibt, wie Du Dich an diesem Tag fühlst. Nach 30 Tagen sollten alle Deine Felder ausgemalt sein. Hier ein Beispiel:

3. Nach 30 Tagen machst Du ein gutes Foto von Deinem Werk und schickst es uns über dieses Formular:

Die Teilnahme ist natürlich komplett kostenlos. Es geht in diesem Projekt darum, in dieser schwierigen Zeit zusammen etwas zu erschaffen, dass den Menschen Freude und Farbe ins Leben bringt.
Weitere Infos auch unter www.artboxtalent.com

Weitere Infos

Homepage

Ein Vorschlag von Peter Bischoff: Mitglieder-Portraits auf die Vereins-Homepage!
„Die Zeit zu Hause könnte doch ein guter Anlass sein, das eigene Künstlerportrait auf der Vereins-Homepage zu aktualisieren oder gar erst zu erstellen. Beispiele, wie das aussehen kann, gibt es ja genug 🙂 Neue Texte oder Bilder gerne direkt an info@der-bischoff.de, dann seid Ihr zeitnah auf dem aktuellen Stand der Dinge!“

Ausstellung „Contraste“

Bestimmt wartet Ihr schon auf Nachricht zu unserer Ausstellung „Contraste“, die eigentlich Anfang Mai im Heilig-Geist-Spital starten sollte. „Sollte“ heißt in dem Fall: Infos kommen noch.

Was wir aber verraten können:
Am 27.3. hat sich die Jury unter recht erschwerten Umständen online getroffen und eine sehr spannende Auswahl für die Ausstellung CONTRASTE erarbeitet. Eingereicht wurden 81 Werke von 36 Bewerber*innen.

Wir waren sehr begeistert über Anzahl und Qualität der eingereichten Arbeiten. Es fiel nicht leicht, daraus Werke für die doch recht spezielle räumliche Situation im Heilig-Geist-Spital auszuwählen. Zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich noch überhaupt nicht abschätzen, ob und wann die Ausstellung am geplanten Ort überhaupt stattfinden kann – wir drücken die Daumen! Was auf alle Fälle alternativ angedacht wird, ist – falls nicht – eine virtuelle Ausstellung auf unserer Website.

Newsletter

Viele von Euch sind derzeit zu Hause, deswegen hatten Peter und ich die Idee, den Newsletter in kürzeren Zeitabschnitten zu senden. Wer also noch eine Nachricht, eine Anekdote etc. an alle hat möge sich melden.

Behaltet den Kopf voller Ideen!
Herzlichst
Eure Carola Weber-Schlak