Newsletter

04/2019

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins, alle Daheimgebliebenen und rückkehrenden Osterurlauber, hier wieder die neuesten Nachrichten vom Kunstverein, wie immer ein paar Blicke vor und ein paar zurück.

Rückblick

Kunststammtisch April

Kein Scherz: Wir waren eine muntere Runde am 1.April! Und Peter Bischoff hat diese Runde im bereits Stammtisch-erprobten Hotel Obertor genau so fotografisch festgehalten.

Ehrenamtmesse in der Oberschwabenhalle

4 Meter Stand? Kein Problem! Unser Stand auf der Ehrenamtmesse 2019 konnte sich sehen lassen! Mit rund 130 Organisationen und Vereinen war die Messe wieder eine der größten Plattformen für Bürgerschaftliches Engagement und eine wunderbare Gelegenheit, sich zu zeigen und ins Gespräch zu kommen. Bei uns konnten sich die Gäste hinsetzen, sich die Videopräsentation mit den vielfältigen Werken unserer Mitglieder ansehen, Flyer mitnehmen und natürlich mit uns ins Gespräch kommen. Das haben denn auch viele gemacht!

Vielen Dank den Helfern von Aufbau, Transport, Dienst und Abbau! Das hat alles ganz hervorragend geklappt und Euch allen hoffentlich Spaß gemacht!!! Die Videopräsentation könnt Ihr auf unserer Homepage ansehen!

Vorschau

Wissenschafts- und Kunstdialog im Kulturhaus Caserne

Eine Einladung erreicht uns aus Friedrichshafen: Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, stellt sich am
Mittwoch, 24. April, ab 17 Uhr im Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen den Fragen aller an Wissenschaft, Kunst und Kultur Interessierten.

Moderiert wird das Gespräch von Thomas Henne. Begrüßen wird die Gäste Martin Hahn MdL. Unter dem Motto „Auf dem richtigen Weg“ möchte die Ministerin in Friedrichshafen nicht nur über die Halbzeitbilanz der grün- schwarzen Regierung ins Gespräch kommen. Sie ist auch Ansprechpartnerin in Baden-Württemberg für Themen wie Start-Ups und Gründerkultur, leistungsfähige Wissenschaft, Finanzierung der Hochschulen und natürlich Kulturförderung.

Mit der Ministerin austauschen können sich die Gäste beim Dialog darüber, wie die Kulturpolitik der Zukunft aussehen sollte. Stichworte sind auch der Zusammenhalt in der Gesellschaft, die Beschäftigung mit unserem kulturellen Erbe, neue Wege der Kunstvermittlung und kulturelle Bildung im digitalen Zeitalter.

Herzlich eingeladen zum Gespräch sind neben kulturell besonders Interessierten und
Studierenden sowie Lehrenden der beiden Friedrichshafener Hochschulen, der Dualen
Hochschule und der Zeppelin Universität, natürlich auch Kulturschaffende und
Kulturveranstalter aus der Region.

11. Mai „Tag der Städtebauförderung“

„Wir im Quartier“ – unter diesem Motto findet am 11. Mai 2019 von 10.00 bis 15.00 Uhr der „Tag der Städtebauförderung“ statt.

10 Jahre Sanierungsgebiet in Weißenau sind der Anlass, diesen Tag im Bereich der
historischen Klosteranlage Weißenau rund um die Kulturdenkmale Arkadengebäude,
Kornhaus und Bleichgebäude zu erleben. Diese drei ehemaligen Wirtschaftsgebäude
wurden seit dem 19. Jahrhundert industriell für die Baumwollweberei genutzt und werden gerade zu Wohnungen umgebaut.

Im Jahr 2017 haben mehrere FotografInnen unseres Vereins diese Räumlichkeiten
weitgehend im Originalzustand dokumentiert. U.a. daraus entstand die Ausstellung „In
allem Ende liegt ein Anfang“, die aktuell noch im neuen Rathaus in der Seestraße in RV zu sehen ist, und deren Weissenauer Bilder in der Folge am 11. Mai auf das schon
weitreichend umgebauten Gelände der Weißenau umziehen. Die Fotos werden im
Gebäude der Bleiche zu sehen sein, dazu kommen noch 7 große Banner, die an der
äußeren Mauer vor dem Bleichgebäude angebracht werden sollen (wie bereits schon bei der Kunst- und Gewerbeschau 2017).

Peter Bischoff und Egon Woblick werden am 11.Mai vor Ort sein. Sie freuen sich aber über Unterstützung. Wer hat Lust und Zeit?

Künstlerfilme im Kulturzentrum Linse

Christo – Walking on Water
18.04. – 20.04. 21.15 Uhr, 21.04. 16.30 / 21.15 Uhr, 22.04. 21.15 Uhr, 30.04. – 01.05. 20.15 Uhr, Kulturzentrum Linse, Liebfrauenstr. 58, 88250 Weingarten.

Der bulgarische Regisseur Andrey Paounov blickt in CHRISTO – WALKING ON WATER hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes der „Floating Piers“– den Wahnsinn der Kunstwelt, die heiklen Verwicklungen zwischen Kunst und Politik, die riesigen technischen Herausforderungen und logistischen Albträume, und den Kampf gegen die Kraft der Natur. Zugleich entsteht ein humorvolles Porträt eines unberechenbaren Ausnahmekünstlers, der es schaffte Behörden, Sammler, Denkmalpfleger und Naturschützer für seine Idee zu gewinnen und seine Träume wahr werden zu lassen.

Ausstellung Farbe-Fläche-Form

Am 28.5.2019 startet unsere nächste Ausstellung im Neuen Rathaus in der Seestraße 9, Ravensburg. Sie ist eine Kombination vorhandener Werke aus dem Fundus der Stadt
Ravensburg, Werken unserer Mitglieder sowie weiterer Kunstschaffender, die an der
offenen Ausschreibung teilgenommen haben.

Teilnahmeschluss war der 06.04., 24 Uhr. Eingereicht wurden 72 Werke von 27 Personen. Dazu gab es eine Vorauswahl von rund 60 Werken aus der Sammlung der Stadt Ravensburg zum Thema Farbe, Fläche und Form. Eine erste Sichtung gab es am 10.04. im Kulturamt, eine weitere Auswahlrunde folgt angesichts der Bildermenge.  Am Ende wird eine spannende Ausstellung von Werken aus den 60er/70er Jahren und aktuellen Werken regionaler Künstler stehen. Da die Auswahl rein nach den einzelnen Werken geht kann es sein, dass einige Künstler nur mit 1 Werk vertreten sind.

Vernissage ist am Dienstag, 28.05.2019, 17 Uhr. Musikalisch wird die Eröffnung von Karl Reinhard Krüger auf seinem Chao Luo Gong begleitet. Wer auf der Ehrenamtmesse an unserem Stand war, kennt den Gong mittlerweile. Er wurde am Stand der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft uns gegenüber präsentiert.

Wie präsentiere ich meine Bilder optimal im Netz?

Immer wenn Bilder/Fotos/Gemälde etc. online präsentiert werden, so sind diese über kurz oder lang auch im Google-Bilderkatalog präsent – eine grosse Chance, über die
Bildersuche bekannter zu werden. Die Suche kann z.B. erfolgen über: KünstlerInnen-
Name, Titel, Technik, Größe, Jahr – der Phantasie sind hier wenige Grenzen gesetzt.
Voraussetzung ist allerdings, dass diese Angaben am präsentierten Online-Bild vorhanden sind : im TITEL der veröffentlichten Bilder/Fotos.

Aus langer Erfahrung mit der KV-Website wissen wir jedoch, dass der Grossteil aller
Bildeinreichungen KEINE aussagefähige Bezeichnung hat. DSC00432xx.jpg,
foto_verkleinert.jpg usw. sind leider die Regel, nicht die Ausnahme. Daher der TIPP: nutzt die Möglichkeiten des Netzes besser, und bezeichnet Eure Fotos aussagefähig, z.B. Künstlername_Titel_Jahr_Technik_Grösse.jpg.

Auf sprechende Bildtitel freut sich bereits jetzt: Peter Bischoff 

Ausstellungen/Einladungen

Um den Überblick zu bewahren sind bei den Ausstellungen unserer Mitglieder die Namen fettgedruckt.

04.05. – 12.05.2019:
„WESENtliches“. Kunst in Unterstotzen. Mit Heidrun Becker, Grischda Birk, Dietmar (Piepe) Hawran, Elisabeth Hölz, Daniela Willibald. Fünf verschiedene Sichtweisen auf das Thema „WESENtliches“ – Figürliches in unterschiedlicher Technik der Malerei und
Plastik. Das Atelier von Elisabeth Hölz ist an allen Ausstellungstagen geöffnet. Ausschank des hofeigenen Cidre und anderen Getränken sowie Kaffee und Kuchen an den Sonntagen. Vernissage: Samstag, 04.05.19 / 17.00 – 20.00 Uhr. Piepe Hawran improvisiert auf dem Akkordeon zur aktuellen Jahreszeit, dem Frühling. Weitere Öffnungszeiten: Sonntag, 05.05.19 / 11.00 – 17.00 Uhr, Sonntag, 12.05.19 / 11.00 – 17.00 Uhr. Hofgut Unterstotzen

05.05. – 26.05.2019
Miriam Saric/ Carola Weber-Schlak: The End of Paper? Galerie Gunzoburg, Überlingen.
Vernissage: Sonntag, 05.05.2019, 11.00 Uhr. Eröffnung durch Dr.Kornelius Otto. Galerie des internationalen Bodenseeclubs, Aufkircher Str. 3, 88662 Überlingen. Öffnungszeiten: Di-Fr 14.00-18.00 Uhr, Sa 11.00-13.00 Uhr, So 14.00-18.00 Uhr

05.05. – 23.05.2019
VBKW-Ausstellung mit Reiner Anwander, Gabriele Janker-Dilger, Alexandra Gebhart. Städtische Galerie im Turm, Kulturforum Isny. Vernissage: 04.05.2019, 17.00 Uhr. Espantorstr. 23, Isny. Mi-Sa 15.00-18.00 Uhr, So 11.00-17.00 Uhr

Noch bis 26.5.2019
Hans Peter Götze: „Licht- und Schattenspiele“ Fotografien.- Seenema, Biberacher Str. 29, Bad Waldsee

Noch bis 26.05.2019
Dieter Konsek „manchmal braucht Schwarz etwas Farbe“. Städtisches Museum Engen+Galerie. Klostergasse 19, 78234 Engen. Di-Fr. 14.00-17.00 Uhr, Sa/So 11.00-18.00 Uhr

Noch bis 23.06.2019
Heidrun Becker: Meditation. Galluskapelle Winterberg, Leutkirch im Allgäu (an der A96)

Noch bis 12.7.2019
Ernst Pini: „Stille – Fotografien zur Entschleunigung“. Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstrasse 43, Ravensburg.

Noch bis 02.08.2019
„ALLES WAS RECHT IST“ Piepe Hawran (Stein und Eisen)/Carola Weber-Schlak (Papierarbeiten), Kunstverein Justitia, Landgericht Ravensburg, Marienplatz.

Noch bis 06.10.2019
Roh.Stoff.Papier. Papierherstellung in Ravensburg. Museum Humpisquartier Ravensburg. Di-So 11-18 Uhr, Do 11.00-20.00 Uhr.

Bis zum nächsten Newsletter! Euch allen ein frohes Osterfest,

herzlichst
Eure Carola Weber-Schlak

Übersetzen