Pillars of Freedom

Skulpturenweg in Bettenreute 2017

Am Donnerstag, den 09. November wurde pünktlich um 18:30 die Installation „Pillars of Freedom“ am Skulpturenweg Bettenreute eröffnet. (-> SchwäZ.)

Der Skulpturenweg Bettenreute wurde in einer gemeinsamen Aktion von Kulturkreis Fronreute e.V., der Justizvollzugsanstalt Ravensburg, Außenstelle Bettenreute und der Gemeinde Fronreute im Jahr 2012 eröffnet. Insgesamt 10 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich daran.

Anfang 2017 wurde gemeinsam entschieden, den Skulpturenweg Bettenreute weiter zu führen. Er wurde im April 2017 um ein Gemeinschaftsprojekt von vier Metallplastikern aus der Region Bodensee-Oberschwaben erweitert. Beteiligt sind Dr. Dietmar Hawran, Diana Hessenthaler,Markus Meyer und Mirko Siakkou-Flodin. Impulsgeber ist das weltweit von Alfred Mevissen initiierte Projekt: „Pillars of Freedom – Säulen der Freiheit“.

In Anknüpfung an die Grundidee des Würfels mit einer Kantenlänge von 2,5m, die als Vorgabe für den Bettenreutener Skulpturenweg gilt, haben die vier Künstler vier Säulen geschaffen, die nun ihrerseits einen nach oben offenen Würfel bilden. Alle vier arbeiteten dabei mit Metall, ein Großteil davon Recycling Material. Fixiert auf einer Betongrundfläche von 2,5 x 2,5 m entstand damit ein neu zu bespielender Innenraum, der seinerseits wiederum mit einem neuen Objekt gefüllt kann.

Trotz der Nutzung von ähnlichen Materialien sind die vier Säulen ihrerseits sehr unterschiedlich. Jeder Künstler verfolgte dabei trotz des gemeinsamen Themas eine eigene Grundidee und eine eigene Formensprache.

Pillars of Freedom, Bettenreute

Dietmar Hawran

Das Objekt von Dietmar Hawran mit dem Titel „Die Gedanken sind frei“, besteht aus einer Kugel auf einer schlanken Säule. Die Kugel ist nach oben aufgebrochen, aus der Öffnung lodern flammenähnliche Metallspiralen zum Himmel. Die senkrechte mit Girlanden verzierte Grundsäule ist Symbol einer starren, fast adeligen Herrschaftsidee. Die Kugel ihrerseits Symbol für die gesamte Erde.  Im Innern der Kugel brodelt es. Doch sie ist fest verschlossen, doch die Macht der Gedanken schaffen es diesen hermetisch abgeschlossenen Raum zu durchbrechen.

Diana Hessenthaler

Die Säule von Diana Hessenthaler mit den mit einem Plasmaschneider aus Metallblech  ausgeschnittenen und senkrecht übereinander angeordneten Buchstaben ergeben das Wort: „Respect“. Respekt als Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens innerhalb einer freiheitlichen Gemeinschaft.

Markus Meyer

Die dritte Säule von Markus Meyer besteht aus zusammengeschweißten Metallprofilen, die in der  Ansicht von der Stirnseite einen Vogel ergeben. Markus Meyer arbeitet seit geraumer Zeit mit dieser Technik. Von der Säule wurde vor der Aufstellung ein Teil abgesägt, der nun in kleinen Stücken als Metallaufschnitt zu erwerben ist. Der dabei sichtbar werdende Vogel ist für ihn der der „Friedensvogel“ als Garant der Freiheit.

Mirko Siakkou-Flodin

Die Säule von Mirko Siakkou-Flodin, in der Grundstruktur aus einem Doppel-T-Träger bestehend, der mit vielfältigen kleineren Metallteilen zusammengeschweißt soll eine stilisierte Person mit einem  Flügel ähnlichen Mantel symbolisieren. Der Mantel schützt an den Flanken die ganze Vielfalt an Dingen, die sich in ihm befinden.

Pillars of Freedom: Mirko Siakhou-Flodin, Dietmar Hawran, Markus Meyer, Diana Hessenthaler

Pillars of Freedom

Das Projekt möchte die Gesellschaft für die Werte und Verhaltensweisen, die in den letzten 70 Jahren ein freies und friedliches Leben in Europa ermöglicht haben, sensibilisieren. Künstler aus ganz Europa gestalten je eine Skulptur von mindestens 2 Metern Höhe, die eine Säule der Freiheit verkörpert.

Insgesamt sind 110 Kunststelen von 100 Künstlern in 20 Ländern für ein aktives Engagement für ein Leben in Freiheit und Frieden, auf der Basis des demokratischen Zusammenlebens, basierend auf Werten wie Vielfalt, Toleranz und Respekt, im Rahmen des Projektes entstanden.

Am 9.November 2017 werden dann alle Skulpturen zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeschlossen. Damit soll ein bedeutendes Zeichen für das aktive Engagement für die Freiheit gesetzt werden. Sie sind herzlich eingeladen, dies online  zu verfolgen.

 

 

0 Kommentare zu “Pillars of FreedomDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.