Galerie auf Zeit: Holz, Stein, Erde, Papier

Vernissage am 15.08.2017 um 19.00 Uhr. Bis 31.08.2017 im Gänsbühl-Center, Ravensburg

Die Natur stellt uns erstaunliche Materialien zur Verfügung, zum Bestaunen wie auch zum Erforschen, zum Bearbeiten und immer wieder neu Nutzen.

Wir bauen auf ihnen und mit ihnen, wir gestalten sie und nehmen sie als Gestaltungsmittel. Ganz gleich, ob als Objekt, Trägermaterial oder Malmittel, ihre Vielfalt fördert unsere Kreativität, sobald wir uns auf sie einlassen.

Gesteine werden nach zeit- und kraftintensiver Bearbeitung zu Skulpturen, als Gesteinsmehl bringen sie der Malerei faszinierende Akzente, Farben und Ebenen. Die enorme Palette der Farbpigmente wäre ohne Gesteine und Erden wohl kaum vorstellbar. Als unterschiedlich gekörnte Pasten bringen sie Strukturen auf die Leinwand.

Ist der steinige Grundstoff oft Jahrmillionen alt, so ist ein anderer jung und nachwachsend: Holz. Aus einem Baum geschlagen, lebt es noch nach, reagiert auf Trockenheit und Wärme und verändert sich in Form und Spannung. Gesägt, gehauen und geschnitzt wird Holz zur Skulptur, aber auch zum Druckstock.
Und es ist die Faser für – Papier.

Christine Kosteletzky

Lassen Sie Sich ein auf unterschiedliche Materialien und ihre Verwendung!

Mit:
Christine Kostelezky (Pappmaché-Bilder, Gefäße), Elke Czudai (Pappmaché-Bilder), Emil Mager (Holzskulpturen), Christine Krause (Collagen aus Pappe, Stein, Strukturpaste),
Piepe Hawran (Steinobjekte), Miriam Saric (Aschebilder) und Carola Weber Schlak (Papier -Objekt)

Carola Weber-Schlak

0 Kommentare zu “Galerie auf Zeit: Holz, Stein, Erde, PapierDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.