Jolanta Switajski-Schaefer im Hl.-Geist-Spital, Ravensburg

Menschenwürde heißt die Ausstellung, die Jolanta Switajski-Schaefer vom 6. April bis zum 4. Mai 2017 im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg präsentiert – Holzskulpturen, entstanden mit grober Motorsäge. Die Eröffnung der Ausstellung mit poetischer Begleitung von Wolfram Frommlet findet am  6. April um 19.00 Uhr statt.


Was verstehen Sie unter Würde, Frau Switajski-Schaefer?

Nach Art. 1 Grundgesetz ist die Würde des Menschen unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Der Begriff Würde (lateinisch dignitas) bezeichnet die Eigenschaft, eine einzigartige Seins-Bestimmung zu besitzen. Während Ehre und Ruhm einen äußeren, etwa durch eine Gesellschaft vermittelten Wert darstellen, liegt der Wert der Würde im Inneren eines jeden Menschen selbst.

In Würde geboren werden, aufzuwachsen und zu leben. Als Kind, als Frau, als Mann. In Würde das Leben zu verlassen. Die Entscheidungsfreiheit über das eigene Leben der  Wahl mit gleichen Chancen ohne Gewalt ist das Postulat der Künstlerin. Toleranz, Liebe und Respekt für einander.

6. April bis 4. Mai 2017, Heilig-Geist-Spital, Bachstraße 57, 88212 Ravensburg

(Text: Anne-Claire Schröder Rose. Fotos: Jolanta Switajski-Schaefer)

 

0 Kommentare zu “Jolanta Switajski-Schaefer im Hl.-Geist-Spital, RavensburgDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.