Grischda Birk: 12

12 ist in der Mathematik eine erhabene Zahl. Ihre wichtige Bedeutung lässt sich von der Mathematik über Naturwissenschaften, Geschichte und Literatur bis hin zu Mythologie und Religionen ableiten.

Stelen – ursprünglich antike Grabsäulen mit Information über die Person – stehen heute ebenso für längliche Untergrundtafeln für Informationen jeglicher Art.
Eine Verbindung von 12 und Stelen schien mir als gute Basis für meine Ausstellung in Oberteuringen.

Die Auswirkungen von Krieg und Flucht, von Religionen und Kulturen scheinen immer näher in meinen Alltag zu rücken. Das „Wegschauen“ funktioniert nicht mehr.

Ich male, was ich will – also verrate mit Acryl, Pinsel und Collagen meine Seele. Dabei sind Malstile und Malgründe meist der Aussage unterworfen. Anklage ohne Schuldzuweisung, Feststellung ohne Wertung, Aufmerksamkeit wecken mit Fläche und Farbe – mit Kunst zum Nachdenken anregen. Das möchte ich mit meinen Stelen, Bildern, Lalkas, Tabs und Quadrini!

Am SO, den 8. Januar 2017, lade ich zur Vernissage in das Kulturhaus Mühle nach Oberteuringen ein – Gisela Löchner verrät Ihnen Interessantes über meine Kunst und Ersin Simsek wird sie musikalisch überraschen! Und natürlich ist das Mühlencafe extra für Sie in Aktion!

Die Ausstellung ist vom 8.1. -19.2.2017 zu den Mühlenzeiten für Sie geöffnet! Ich freue mich auf Sie!

grischda birk

0 Kommentare zu “Grischda Birk: 12Deinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.