Ravensburg-Weingartener Kunstverein, Kunstnacht 2016 Räuberhöhle, Foto Made Höld

Highlights der Kunstnacht 2016

Gruppenausstellung in der Räuberhöhle

Gott und die Welt trafen sich am Freitag, den 30. September während der Kunstnacht 2016 in der Räuberhöhle – mit knapp 1400 BesucherInnen neben dem Kunstmuseum DER Hotspot des Parcours.

Während der Ravensburg-Weingartener Kunstverein in zwei leerstehenden Wohnungen der ersten Etage mehr als 20 KünstlerInnen unter dem Titel „Nachverdichtung“ präsentierte, waren an den Wänden der Schankräume die Ergebnisse des „Temporären Ehrenamtes für die Erforschung sozialer Utopien“ der Hamburger Künstlerin Sigrid Sandmann zu erleben.

Der Zuspruch war riesengroß, wer es etwas ruhiger wollte, konnte dann am Samstag und Sonntag in aller Ruhe die Ausstellungen besichtigen, nochmals 200 BesucherInnen nahmen diese Möglichkeit wahr.

Impressionen


Galerie im Glashaus

Beeindruckend auch die Arbeiten von Barbara Ehrmann und die Susanne  Kiebler aus Konstanz, die u.a. in Skizzenbüchern und Collagen Eindrücke ihrer Reise in die Mongolei präsentierte.

Mit dabei – wie an fast allen anderen Stationen der Kunstnacht – Markus Meyer mit seiner mobilen, multimedialen Skulptur „Transformation“.

Impressionen

 

0 Kommentare zu “Highlights der Kunstnacht 2016Deinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.